Umgang mit dem legasthenen Kind

Umgang mit dem legasthenen Kind

motivieren, Motivation, Kinder, Eltern, lernen, Legasthenie, Dyskalkulie

Geben Sie ihrem Kind das Gefühl, trotz seiner Probleme von Ihnen anerkannt und geliebt zu werden. Es sollte die Gewissheit haben, dass es zu jeder Zeit, egal mit welcher Note, zu Ihnen kommen kann. Zeigen Sie ihm, dass Sie es lieben. Verbringen Sie gemeinsame Zeit und schenken ihm Aufmerksamkeit. Zuhören, Berühren, Anlachen, Anschauen und Blickkontakt sind wichtig.

Wichtig: Loben Sie auch sich selbst! Trotz viel Geduld, Mühe und Zeit, die Sie in ihr Kind investieren, wird es immer mal wieder Rückschläge geben. Dies kostet viel Kraft. Seien Sie daher auch geduldig mit sich selbst und sprechen sich innerlich ein dickes Lob aus, wenn es Ihnen gelungen ist, Ihr Kind zu loben und nicht zu schimpfen!

Text: Heike Kuhn-Bamberger, Vorstandsmitglied des DVLD e.V., Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL), Buchautorin

Seite von Heike Kuhn-Bamberger

Bild: MorgueFile

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Archive

Top